Warum ein Maxikleid ein Allrounder ist

…und das auch bei kälteren Temperaturen! Unsere schönen langen Kleider müssen den Winter über nicht gleich in den Karton mit der Beschriftung „Frühling-/Sommermode“ verschwinden, denn mit ein paar einfachen Tipps könnt ihr eure tollen Kleidchen auch noch während der kalten Jahreszeit ausführen.

Eine Leggings oder Strumpfhose halten warm

Für alle Frostbeulen an den Beinen gilt, einfach eine kuschelig warme Leggings oder Strumpfhose unters Kleid ziehen! Hierbei könnt ihr entweder eine eher dicke Leggings tragen und sie z.B. unten am Knöchel etwas nach oben schieben damit man diese nicht unter dem Kleid Vorschauen sieht falls ihr keine Stiefel tragt. Natürlich könnt ihr auch eine hautfarbene Strumpfhose anziehen oder ihr wollt es eher krachen lassen und entscheidet euch für eine Strumpfhose in einer tollen Farbe oder mit Muster. Wie ihr seht, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und je nach persönlichem Style könnt ihr euch für das passende „Unterteil“ entscheiden.

Bei meinem Outfit habe ich die Variante mit etwas höheren Boots gewählt, sodass man, für die richtigen Frostbeulen unter euch, einfach eine Thermostrumpfhose drunter ziehen kann und keiner muss mehr frieren!

Mit der passenden Jacke oder Mantel dem Kleid einen neuen Look geben

Wie ihr ihr bei meinen Outfits sehen könnt, habe ich jeweils das Grundgerüst aus Maxikleid und Boots gelassen und nur die Jacke bzw. den Mantel ausgetauscht. Findet ihr nicht auch, dass dies jeweils einen komplett anderen Look gibt? Der Wollmantel mit den edlen Knöpfen ist eher eleganter und femininer, währenddessen die coole Kapuzencardigan dem Kleid eine lässige Note verleiht.

Eine weitere Stylingmöglichkeit ist eine tolle Cardigan – am besten eine längere Cardigan aus z.B. warmer Wolle. Bei meinem Outfit habe ich eine Caridgan mit Kapuze getragen und durch diese wird das Kleid wieder etwas lässiger.

Übrigens eine weitere Kombinationsmöglichkeit, welche ich liebe ist dazu ein richtig warmer und schön locker geschnittener Pulli und die ganz tapferen können darüber einfach eine Lederjacke ziehen – selbstverständlich ist diese Stylingoption nur etwas für die Übergangszeit und im Winter einfach schlichtweg viel zu kalt.

Folgen:
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*