Scuba dress and Sandro jeans jacket

Wir konnten es uns natürlich nicht nehmen lassen mit übergrossen Balloons Fotos in Paris zu schiessen – das war schon lange ein Wunsch von Valerie und mir. Also haben wir uns auf den Weg gemacht zum Ballon Paradies…wir waren sprachlos als wir den Laden betreten haben. Es gab zig verschiedene Ballons in allen nur erdenklichen Grössen und Ausführungen. Wir zwei hatten uns auf Anhieb in diese Ombre-Ballons verliebt, da wir diese noch nie zuvor gesehen hatten, und haben sie kurzerhand mitgenommen. Um einige Euros leichter zogen wir dann durch die Strassen – verwunderte Blicke inklusive – und haben uns die ersten Locations ausgesucht, bis der Regen kam. Ausgerechnet an diesem Tag ging es richtig rund und wir sahen aus wie begossene Pudel, die Ballons sind durch den Wind hin und her geflogen und ich hatte da Gefühl gleich samt diesen abzuheben. Leider ist dabei auch einer kaputt gegangen. Aber naja, 4 Ballons sind auch noch super zum Shooten. Bevor es am nächsten Tag zum Flughafen ging, sind wir nochmal extra früh aufgestanden um Fotos mit unserer Ballons zu machen. Die Investition hatte sich auf jeden Fall gelohnt und als krönenden Abschluss haben wir die Ballons beim Eiffelturm steigen lassen…wer weiss wo sie hängen geblieben sind.

SHOP MY LOOK:

Jeans jacket-Sandro Paris | Scuba dress-No Name | Bag-Fendi: Kan | Shoes-Chanel-Slingbacks

Folge:
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*